HFV Logo
  

Vorstandsinfos und News

Aktuelle News Georg Anselm HFV Präsident
Corona Aktuell im Sportland Hessen: Entwicklung der Rechtslage und der Corona-Auflagen 20-10-2020

Unter diesem Link finden Sie die neueste Rechtlage und neuen Corona Auflagen des LSB Hessen

LSB Nachricht



Aktuelle News Felicitas Peetz-Schuldenzucker Presse HFV
FTV1860-Fechter räumen zum World Cleanup Day im Ostend auf 21-09-2020

Auch dieses Jahr wollten die Fechter ein Zeichen zum World Cleanup Day setzen. Wir trafen deshalb uns am 19.09.2020 um 10 Uhr vor dem Ravenstein-Zentrum zu einer Müllsammel-Aktion. Insgesamt 27 „Clean-Upper“ waren dabei, neben den Kindern und Jugendlichen der Abteilung auch ein paar Erwachsene und einige Eltern und Geschwisterkinder.

Wir begannen unsere Säuberungsaktion rund um das Ravenstein-Zentrum und stellten schnell fest, dass der größte Teil des herumliegenden Mülls aus Zigarettenkippen, leeren Flaschen, Kronkorken und Zigarettenpäckchen bestand. Unermüdlich sammelten wir Zigarettenkippe um Zigarettenkippe und anderen Müll auf.

Vom Ravenstein-Zentrum aus säuberten wir den Gehweg rund um die U-Bahn-Haltestelle Zoo bis hin zur Hölderlinstraße. Danach teilten wir uns in 2 Gruppen auf, eine Gruppe säuberte die Theobald-Christ-Straße, die zweite Gruppe räumte in der Grünen Straße auf. Eine kleine Gruppe konzentrierte sich als nächstes auf den Bereich an der Haltestelle Ostendstraße – vor dem Eingang zur Einkaufspassage gab es für die fleißigen Sammler einiges zu tun! Der Rest der Truppe arbeitete sich die komplette Uhlandstraße entlang bis zur Weseler Werft. Auch dort konnte noch einmal eine unglaubliche Menge an Kippen, Glasscherben und Plastikmüll aufgelesen werden.

Unser Bollerwagen war bald überfüllt mit riesigen Säcken voller Kronkorken, Zigarettenkippen, Bonbonpapieren, leeren Alkoholflaschen, aber auch mit weggeworfenen Batterien, Mundschutzmasken, Pizzakartons und sonstigem Müll.

Nach drei Stunden machten wir uns auf den Weg zur zentralen Sammelstelle an der Honsellstraße, wo wir uns mit Wasser, isotonischen Getränken und Äpfeln vom Lorberg stärken durften.

Die Kinder waren fassungslos, wie viele Zigarettenkippen und Kronkorken tagtäglich einfach auf dem Boden laden, denn bereits eine einzige Zigarettenkippe verseucht 40l Grundwasser.

Ein ganz herzliches DANKESCHÖN an Simon, Anna, Johanna, Eva, Mighty, Valerio, Paulina, Eliza, Joel, Bo, Viktor, Siwoo, Magdalena, Andór, Tibór, Tamino, Athea und Gabriel sowie alle Eltern und Geschwisterkinder für ihren tatkräftigen Einsatz!
Nächstes Jahr sind wir mit Sicherheit wieder dabei und hoffen, dass unser Aufräumtrupp dann noch viel größer wird, denn Umweltschutz geht uns alle etwas an!

Bericht und Fotos: Nadine Giannolo


Aktuelle News Felicitas Peetz-Schuldenzucker Presse HFV
Florett Kaderlehrgang (LK und GLK) 08-09-2020

Im Zeitraum vom 06 - 08. Oktober wird für den LK und GLK ein Florettlehrgang in Marburg angeboten. Anmeldeschluss ist der 5. Oktober 2020. Linda Petersohn freut sich auf zahlreiche Fechter!


Hier geht´s zur Ausschreibung





Aktuelle News Sportwart Jan Tränkner HFV
Hessische Meisterschaften im September abgesagt 28-08-2020

Der Vorstand des HFV hat auf Grund der aktuellen Entwicklungen in mehreren Landkreisen gegen eine Durchführung der Hessischen Meisterschaften im September entschieden. Mehrere Landkreise (darunter auch der des Ausrichtungsortes) haben zuletzt die Auflagen deutlich verschärft, teilweise soweit gehend, dass den Athleten eine Beteiligung an Wettkämpfen untersagt wurde. Unter diesen Bedingungen sehen wir eine Ausrichtung der Meisterschaften als nicht verantwortbar an.


Aktuelle News Dr. Harald Lüders DFC
Führungswechsel im Darmstädter Fecht-Club 1890 e. V. 27-08-2020

Die Mitgliederversammlung des Darmstädter Fecht-Clubs wählte am 25. August 2020 Jan Tränkner einstimmig zum neuen Vorsitzenden. In seiner ersten Amtshandlung ernennt er seinen Vorgänger Dr. Harald Lüders zum Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzenden.
Tränkner hat seit 2001 als Zeugwart und Turnierleiter des DFC sowie als Vizepräsident Sport des Hessischen Fechterverbandes wertvolle Erfahrungen als Funktionär gesammelt und im Verein viele Innovationen eingeführt. Er hat die Digitalisierung im Verein vorangetrieben und wird die Vereinsarbeit auf dieser Basis weiterentwickeln. „Jan war mein Wunschkandidat. Er hat das Vertrauen des Vorstandes, der Trainer und der Mitglieder gewonnen und ich werde ihn mit Rat und Tat unterstützen“, verspricht Lüders.
In der 23-jährigen Amtszeit des ehemaligen Vorsitzenden ist der Darmstädter Fecht-Club mit einer Verdoppelung des Mitgliederbestandes zum größten Fechtverein Hessens avanciert. Aktuell zählt der Club 188 Mitglieder, davon 93 Kinder und Jugendliche. Diese erfreuliche Entwicklung basiert auf einer gezielten Jugendarbeit und einer kontinuierlichen Erweiterung und Verjüngung des Führungs- und Trainerteams. Der Club besetzt aktuell acht Vorstands-, drei Ältestenrats-, fünf Beirats- und vier Jugendausschussämter. Das Fechttraining leisten 16 qualifizierte Trainer in den olympischen Disziplinen Florett, Degen und Säbel.
„Ich möchte die richtige Balance aus Kontinuität und Fortschritt finden, um uns zu ermöglichen, fechterisch erfolgreich auf hessischer und deutscher Ebene zu konkurrieren“, setzt sich Tränkner seine ersten Ziele. Dazu sollen die Fähigkeiten in der Jugendarbeit und in der Fechtausbildung weiter gesteigert werden. Die Mitgliederversammlung bestätigte Günter Bassenauer als Schatzmeister, Waltraud Nüßer als Schriftführerin und Saro Siciliano als Jugendwart.
Dr. Harald Lüders



Aktuelle News Georg Anselm HFV Präsident
Der Hessische Fechterverband trauert um Manfred Rentel. 22-08-2020

Manfred Rentel war von 1971 bis 1977 und nochmals von 1984 bis 1988 Vizepräsident der hessischen Fechter und Fechterinnen. In diesen Jahren hat er zusammen mit den Präsidenten Richard Wahl und Hans Hubert die Weichen für die erfolgreiche Entwicklung des Hessischen Fechterverbandes gestellt.

Auch nach Beendigung seiner Vizepräsidentschaft stellte er sich als Mitglied des Schiedsgerichts und im späteren Verlauf als dessen Vorsitzender in den Dienst des Hessischen Fechterverbandes.

Im Deutschen Fechterbund genoss er hohes Ansehen, was in der wiederholten Wahl zum Mitglied des Disziplinargerichts zum Ausdruck gebracht wurde.

Er hat diese Ehrenämter neben seinem eigenen aktiven Fechterleben und seiner langjährigen Präsident-schaft des Darmstädter Fecht-Club übernommen.

Die ihm zuteil gewordenen Auszeichnungen des Darmstädter Fechtclub, des Hessischen Fechterver-bandes und des Landessportbunds Hessen konnten sein ehrenamtliches Engagement für das Fechten nur unzureichend würdigen.

Er wird uns fehlen und wir werden seiner in Würde gedenken.

Unsere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen.

Georg Anselm




Aktuelle News Felicitas Peetz-Schuldenzucker Presse HFV
Stützpunkt-Training in Marburg 05-08-2020

Für alle interessierten Florettfechter der Jahrgänge 2004-2010 bietet der VFL Marburg in der nächsten Woche ein offenes Stützpunkt-Training an.

Mehr Informationen erhalten Sie hierzu direkt von Linda Petersohn.


Aktuelle News Sportwart Jan Tränkner HFV
Kampfrichterlehrgang Florett/Degen zum Erwerb der Landeslizenz (D-Lizenz) 31-07-2020

An den Wochenenden 31Okt./01.Nov.2020 und 14.bis 15.Nov. veranstaltet der HFV einen Kampfrichterlehrgang für Florett und Degen.


Ausschreibung




Aktuelle News Georg Anselm HFV Präsident
Der DFC trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Manfred Rentel 30-07-2020

Manfred Rentel verstarb völlig unerwartet am 27. Juli 2020 in Darmstadt, drei Tage nach seinem 81. Geburtstag, den er noch mit seiner Lebenspartnerin Waltraud Nüßer auf einer Schiffsreise gefeiert hatte. Schweren Herzens und in tiefer Dankbarkeit verabschieden wir uns von unserem Ehrenvorsitzenden. Er hat den Darmstädter Fecht-Club mit seiner vorbildhaften Persönlichkeit und seinem unermüdlichen ehrenamtlichen Engagement geprägt und in die Zeit des modernen athletischen Fechtsports geführt. Seine Credos "Nicht übereinander, sondern miteinander reden" und "Carpe Diem" waren dabei die Schlüssel seines Erfolges. Manfred erlernte das Fechten als Jugendlicher beim HC Bad Dürkheim. Sein großes Talent als Degenfechter erkannte Fechtmeister Rudolf Meckel, der ihn zum TSV 1846 Mannheim holte und weiter ausbildete. Mit seinen Mannschaftskameraden Rüdiger Würtz, Volkmar Würtz, Werner Stumpfi und Dieter Ost hat er 1961 im Alter von 22 Jahren die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Herrendegen gewonnen. 1965 führte ihn seine berufliche Laufbahn zur Firma MERCK in Darmstadt. Er trat am 01.12.1965 dem Darmstädter Fecht-Club bei. Hier übernahm er im Vorstand 1967 das Amt des Schriftführers, danach 1979 den stellvertretenden Vorsitz und schließlich 1973 den Vorsitz, den er 25 Jahre lang innehielt. 1997 wählte ihn die Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden. Noch bis zu seinem Tod setzte er sich aktiv für den Darmstädter Fecht-Club ein. Seinem unermüdlichen Einsatz verdanken wir unter anderem, dass die Großsporthalle der Georg-Büchner-Schule bei ihrem Neubau für den Fechtsport ausgerüstet wurde und dass unser Club 1983 dort einziehen konnte. Die Aufarbeitung der Geschichte des Darmstädter Fecht-Clubs seit der Gründung 1890 und dessen Dokumentation in der Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum gehört zu seinen herausragenden Verdiensten. Manfred bekleidete über den Darmstädter Fecht-Club hinaus Ehrenämter im Hessischen Fechterverband und in der Darmstädter Sportstiftung. Er wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit der Goldenen Ehrennadel und der Ehrenmitgliedschaft des Darmstädter Fecht-Clubs, mit der Goldenen Ehrennadel des Hessischen Fechterverbandes, mit der Sportplakette der Stadt Darmstadt, mit der Goldenen Verdienstmedaille des Sportkreises Darmstadt-Dieburg und mit der Ehrennadel in Gold des Landessportbundes Hessen. Die letztgenannte Auszeichnung würdigte sein über 50-jähriges ehrenamtliches Engagement als Führungskraft im Fechtsport. Als erfolgreicher Degenfechter im Darmstädter Fecht-Club 1890 gewann Manfred in Einzel und Mannschaft vielfache Hessische Meisterschaften, Bronze bei den World Masters Games 1998, den Deutschlandpokal 1988 und die Deutsche Veteranen-Mannschaftsmeisterschaften 1995 und 1996. Mit Manfred Rentel verlieren wir eine hochverdiente Persönlichkeit, einen starken Fechtkameraden und einen treuen Freund. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.


Aktuelle News Georg Anselm HFV Präsident
Nachruf Karl Hans Mulch 22-06-2020

Am 1. Juni 2020 verstarb - für uns unerwartet – unser langjähriges Vereinsmitglied Karl Hans Mulch im Alter von 88 Jahren.
Der Fechtsport in Wetzlar war über Jahrzehnte hinweg mit seinem Namen verbunden. Sein Vater Karl Mulch war nach dem 2. Weltkrieg verantwortlich für die Reorganisation des Sportfechtens im Turnverein, und Karl Hans trat später in seine Fußstapfen. 1964 übernahm er die Abteilungsleitung und arbeitete zusätzlich als Gau-Fechtwart für den Bezirk Lahn-Dill, ab 1968 für den Bezirk Gießen.
1979 feierte die Fechtabteilung des TV Wetzlar e.V. ihr hundertjähriges Jubiläum und Karl Hans Mulch wurde mit der Silbernen Ehrennadel des Hessischen Fechterverbandes ausgezeichnet. Ihm war es zu verdanken, dass die Ausbildung des Nachwuchses auf eine breite Basis gestellt werden konnte.
Erst 1993 gab er nach insgesamt 22 „Dienstjahren“ das Amt des Abteilungsleiters ab, blieb uns aber weiterhin als aktiver Fechter verbunden.
Bis zuletzt stand er mit Rat und Tat zur Verfügung. Sein Erfahrungsschatz war nahezu unbegrenzt. Dafür sind wir ihm über seinen Tod hinaus dankbar.
Die Fechtabteilung des Turnvereins Wetzlar verliert mit Karl Hans Mulch einen guten Freund und einen herausragenden Sportler, der sich weit über die Grenzen Hessens hinweg im nationalen und internationalen Rahmen einen Namen gemacht hat.
Wir werden Karl Hans sehr vermissen.



Aktuelle News Sportwart Jan Tränkner HFV
Corona - Absagen 25-05-2020

Die für Juni geplanten Kampfrichterlehrgänge und die Turnierreifeprüfung müssen leider coronabedingt ausfallen !!


Aktuelle News Sportwart Jan Tränkner HFV
Anmeldefrist Trainer/-innen im Nachwuchsleistungssport 2020/21 verlängert 28-04-2020

DOSB-Zertifikatsausbildung zum „Trainer im Nachwuchsleistungssport“ 2020 / 2021

Die DOSB-Zertifikatsausbildung zum „Trainer im Nachwuchsleistungssport“ an der Trainerakademie Köln des DOSB wendet sich an Trainer/-innen, die in ihrer Sportart im Nachwuchsleistungssport tätig oder dafür vorgesehen sind (mind. D-Kader). Das Ausbildungsniveau entspricht einer A-Trainer-Ausbildung, spezialisiert sich aber inhaltlich auf das Training von Nachwuchssportlern/-innen im Aufbau- und Anschlusstraining.


zur Ausschreibung




Aktuelle News Georg Anselm HFV Präsident
Coronavirus: Finanzielle Hilfen für Vereine 29-03-2020

Als ein „gutes Signal, das den Fortbestand unseres bewährten Sportsystems während und nach der Corona-Krise erwarten lässt“, hat der Landessportbund Hessen e.V. den Nachtragshaushalt des Landes Hessen bezeichnet. Der Haushalt spannt einen Schutzschirm in Höhe von mindestens 8,5 Milliarden Euro auf. Mit Leistungen aus dem Schutzschirm werden auch Hessens 7.600 Sportvereine unterstützt.

Nun können wir über erste konkrete Finanzhilfen berichten und bitten um Beachtung
der Anlage



Mit freundlichen Grüßen

LANDESSPORTBUND HESSEN e.V.
Geschäftsführung



Aktuelle News Georg Anselm HFV Präsident
Absage Hess. Fechtertag 16-03-2020

Der Vorstand des Hessischen Fechterverbandes hat beschlossen, den für den 29.03.2020 geplanten Hessischen Fechtertag auf einen späteren noch zu bestimmenden Termin zu verschieben.



Aktuelle News Sportwart Jan Tränkner HFV
Aktuelle HFV Information 13-03-2020

Der HFV hatte die Lage zur aktuellen Corona-Pandemie bisher abwartend verfolgt, da die hessischen Ranglistenturniere einen kleineren Einzugsradius haben als die schon vor einigen Tagen abgesagten bundesweiten Turniere. Zudem ist die Fallzahl in unserem Bundesland aktuell erfreulicherweise noch geringer als in benachbarten Ländern. Trotzdem haben wir uns heute auf Grund neuer Empfehlungen der Bundesregierung dazu entschlossen, die geplanten hessischen Ranglistenturniere, Meisterschaften, Hessenligen und Lehrgänge bis Ende April abzusagen. Wir werden gemeinsam mit den Ausrichtern nach Möglichkeiten suchen, die Turniere nach Entschärfung der aktuellen Situation nachzuholen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass bei den zahlreichen abgesagten Veranstaltungen noch längerfristig von zu geringen Sporthallenkapazitäten auszugehen ist, so dass aktuell keine genaueren Informationen dazu gegeben werden können.

HIER die aktuellen Turnierabsagen in Hessen !


Ich hoffe auf Ihr Verständnis,

Mit freundlichen Grüßen
Jan Tränkner




Aktuelle News Georg Anselm HFV Präsident
VERSCHIEBUNG der Fachtagung "Trainer im Leistungssport" am 16.03.2020 im lsbh 12-03-2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
bedauerlicherweise müssen wir Ihnen mitteilen, dass folgende Veranstaltung verschoben werden muss:
FACHTAGUNG: Trainer im Leistungssport, am 16. März 2020 in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr im Landessportbund Hessen
Die Fachtagung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Wir werden Sie rechtzeitig über das Datum informieren.

Wir möchten Sie bitten, diese Nachricht an Ihre Trainerinnen /Trainer zur Information weiter zu leiten. Natürlich wurden die, die sich bei uns angemeldet haben, separat über die Verschiebung informiert.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Freundliche Grüße
LANDESSPORTBUND HESSEN e.V.
Geschäftsbereich Leistungssport



Aktuelle News Dr. Harald Lüders, DFB Veteranensprecher
ACHTUNG Veteranen-Turniere in Kassel und Bad Dürkheim abgesagt! 10-03-2020

Wegen der Infektionsgefahren durch das neuartige Corona-Virus (SARS-CoV-2) werden folgende DFB-Qualifikationsturniere abgesagt:

Internationale Hessische Veteranen Meisterschaften am 21./22.03.2020 in Kassel.
Deutsche Veteranen-Einzelmeisterschaften am 17./18.04.2020 in Bad Dürkheim.

Der DFB hatte am 09.03.2020 eine Streichung aller Ranglistenturniere bis zum 12.04.2020 festgelegt. Rund um Bad Dürkheim wurden Schulen und Kindergärten geschlossen. Der Veteranensprecher wird in Abstimmung mit dem DFB, EVF und den Turnierausrichtern im Verlaufe der Infektionswelle weitere Maßnahmen kommunizieren.

Für Veteraninnen und Veteranen über 60 oder mit Grunderkrankungen ist das Gesundheitsrisiko durch eine Infektion gegenüber jüngeren Fechterinnen und Fechtern erhöht und daher erscheinen diese Absagen zum Gesundheitsschutz besonders geboten. Wie sich die Einschränkungen auf die Qualifikation auswirken wird der DFB-Veteranenausschuss zu gegebener Zeit kommunizieren.
Der Veteranensprecher bittet hierfür um Verständnis!



Aktuelle News Felicitas Peetz-Schuldenzucker Presse HFV
Hessische Schüler- und Jugendmeisterschaften in Bensheim 01-03-2020

Am Wochenende kreuzten sich die Klingen in Bensheim. Es galt in den Kategorien der U11-U17 die besten FechterInnen aus Hessen im Degen zu ermitteln und neue Hessenmeister zu küren. In den stark besetzten Teilnehmerfeldern konnten sich bei spannenden Gefechten im Einzel folgende FechterInnen die Goldmedaille einheimsen:

• Nelly Nour-Eldin (DDe U11) - Eintracht Frankfurt
• Aytekin, Cagla (DDe U13) - Eintracht Frankfurt
• Aytekin, Cagla (DDe U15) - Eintracht Frankfurt
• El Ayari, Julia (DDe U17) - Eintracht Frankfurt
• Bayer, Mighty (HDe U11) - Frankfurter TV
• Heinecke, Max-Julis (HDe U13) - TV Dillenburg
• Farkas, Bulcsú (HDe U15) - FC Offenbach
• Endlé Filip (HDe U17) - Eintracht Frankfurt

Herzlichen Glückwunsch!



Aktuelle News Waltraud Nüßer Frauenbeauftragte HFV
Seminar: Zusammenarbeit im Team 21-02-2020

Der Landessportbund Hessen bietet Frauen ein Seminar am 28. und 29. Februar 2020 in der Sportschule des lsbh in Frankfurt an.In den praktischen Übungen und Lernszenarien entdecken die Teilnehmerinnen ihr vielfältiges persönliches Potential und erproben neue Handlungsmöglichkeiten in der Kommunikation mit anderen

Kontakt beim lsbh
Tel: 069-678-259 (Frau Hojer)


Aktuelle News Felicitas Peetz-Schuldenzucker Presse HFV
Organisieren, helfen fechten – Götz Remus steht seit 70 Jahren auf der Planche 18-02-2020

Manchmal kommt halt alles zusammen. Am 30. Dezember 2019, gerade noch so im letzten Jahr, feierte Götz Remus seinen 80. Geburtstag, da steht auch schon das nächste runde Jubiläum im Kalender: vor 70 Jahren ging Remus das erste Mal zum Fechten.
Begonnen hatte er 1950 in seiner Heimatstadt Gelnhausen, das erste Turnier in Neu-Isenburg bestritt er 1952 mit dem Florett und einer von der Mutter genähten Fechtjacke. 1963 wurde Götz Mitglied bei Eintracht Frankfurt, 20 Jahre später beim FTV 1860. Zur großen Pause reichte es da zwischendrin nur einmal: mit der Auflösung der Fechtabteilung der Frankfurter Eintracht im Jahr 1971 begann eine fechtfreie Zeit, die 1983 mit dem Eintritt in den FTV 1860 endete.
Auf 160 Jahre Fechtsport wird der FTV im Jahr 2020 zurückblicken können, an fast 40 Jahren davon hat Götz mitgearbeitet. Seit 1986 richtet der Verein die Frankfurter Stadtschulmeisterschaften aus, 1987, als sich die Mitgliederzahl mit dem Übergang der Fechtabteilung der TG Bornheim schlagartig verdreifachte, wurde Remus Abteilungsleiter.
In die folgenden Jahre fiel die Einführung der vereinsinternen Meisterschaft, des Poolfechtens (1989), und die Erstauflage des heute als FTV Pokal bekannten internationalen Jugendturniers im Jahr 1990, das sich vor allem osteuropäischen Ländern öffnete. Für viele Fechter aus Ländern des ehemaligen Warschauer Pakts war der FTV Pokal das erste Turnier im Ausland. Verpasst hat Götz keines davon, zumindest scheint es so.
Nach zehn Jahre an der Spitze der Fechtabteilung wechselte Götz Remus ins nächste Ehrenamt beim Kinder- und Jugendtelefon, dem „Sorgentelefon“, Frankfurt. Er ist dort heute noch zu finden, baut weiter in der eigenen Werkstatt Regale und Schränke für Waffenkammer und TD der Fechtabteilung und steht natürlich auf der Planche, jeden Montagabend beim vereinsinternen Pool, wo es meist immer noch bei Florett oder Degen zu einem Platz unter den ersten Drei reicht.

Jan-Henrik Muche

Bild aus dem Privatarchiv von Götz Remus



hier finden Sie die älteren Beiträge

 

Impressum
Datenschutz

Copyright by   

Webmaster